Weisse Liste

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Weisse Liste Hessen im Internet
                    
Nirgends  wird mutmaßlich so viel geworben wie im Internet. Doch wem kann man  vertrauen? Wen beauftragen? Sich von wem beraten lassen?  Insbesondere Dienstleistungsanbieter aus der technischen  Notdienstbranche wie zum Beispiel Rohrreinigung, Schädlingsbekämpfung  oder Schlüsseldienst fallen dem kundigen Betrachter immer wieder mit rechts- und wettbewerbswidrigen Werbemethoden oder sittenwidrigen Geschäftspraktiken auf.
Dem  unbedarften User bleibt dieses Verhalten in der Regel verborgen. Doch  genau auf diesen Umstand haben es die Geschäftemacher abgesehen,  überraschen nach Beauftragung oftmals mit mutmaßlichen  Wucherrechnungen,billigen Plunder zu überteuerten Preisen und  "Null-Ahnung" von der Materie über die sie behaupten, vom Fach zu sein,  also Pfusch.
Vom Gesetzgeber haben diese Leute kaum was zu befürchten, werden eher noch verhätschelt. Der Dumme dabei ist der Verbraucher und das soll sich auch mutmaßlich in absehbaren Zeit nicht ändern.

Vorgetäuschte Ortsansässigkeit? Hier nicht!


Über die in der jeweiligen Weissen Liste im Internet eingetragenen Unternehmen hat sich die Redaktion vor der Aufnahme  über deren Ortsansässigkeit erkundigt und die Unternehmen sind an der angegebenen Adresse auch postalisch erreichbar, haben somit eine ladungsfähige Anschrift.

Gut beraten...


...ist  der Verbraucher wenn er bei der Auftragsvergabe auf ein Unternehmen  zurück greift das in der Weissen Liste verzeichnet ist, die auch für die  Übernahme großer Aufträge geeignet sind. Alleine schon das vorhanden  sein der ladungsfähigen Anschrift ist insbesondere bei größeren  Aufträgen und einer eventuellen Haftungsfrage eine bedeutende Sicherheit  für den Kunden und Verbraucher.
Die verzeichneten Unternehmen empfehlen sich für Privat, Behörden, Gewerbe-, Handel und Industrie.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü